Die Ulmer Schachtel

Die Ulmer Schachtel ist ein Plattboot, hat daher keinen Kiel und ist unten flach. Sie besteht aus den Außenbrettern, die durch einfache Querverstrebungen (sogenannte Spanten) zusammengehalten werden. Ursprünglich wurde das Boot mit Moos abgedichtet.

Unsere Ulmer Schachtel soll 18 m lang und 2,5 m breit werden. In der Mitte wird ein Haus mit einer Länge von 12 m stehen. Dieses beinhaltet ein Klo und eine Dusche, einen Innenraum mit Bänken und Tischen, die zu Schlafgelegenheiten umfunktioniert werden können, sowie einen Gruppenleiterraum (auch mit Schlafgelegenheiten). Auch eine Küche mit Lagerräumen und Technik wird in dem Haus Platz finden. Das Schiff soll zusammen mit dem Haus eine Höhe von 2 m haben und 20 Leute behausen können.

Um Erfahrungen zu sammeln, haben wir bereits eine Zille, also ein kleineres Boot mit ähnlicher Bauweise gebaut. Diese hat ihre Probefahrten gut überstanden.

Die Schachtel planen wir zuallererst in FreeCad, einem Opensource CAD-Programm (https://www.freecadweb.org/), sodass wir alle ohne zusätzliche Kosten an dem gleichen Programm an der CAD-Datei arbeiten können.

Im folgenden ist ein Zwischenstand der CAD-Zeichnung (Stand März/ April 2019) zu sehen.

Foto: Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V., Stamm Weiße Rotte Ulm, 2019

Über Tipps, Hilfen oder sonstiges konstruktives Feedback an Merlin Voß freuen wir uns.

Es kann nicht kommentiert werden.